Frau Baumann hat uns sehr schöne Ideen für das Adventsbasteln mitgebracht.

Sie hatte die neuesten Trendfarben mitgebracht, die wir dann mit unserem Grünzeug kombinieren konnten. Alle waren mit Feuereifer dabei und so entstanden wunderschöne Adventsdekorationen.

 

 

Nur ist schöner

Alles was mit dem Wort Fliegen zu tun hat, war Thema bei der Kürbisausstellung. Wir haben sie im Oktober in Ludwigsburg im Blühenden Barock besucht.

Wir sind am morgen bei gar nicht so schönem Wetter gestartet. Unterwegs hatten wir sogar Regen. Aber das tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Außerdem wurden wir von Christine mit feinem Hefezopf versorgt. Elfriede hat uns noch einen guten Sekt spendiert anlässlich der Geburt ihres Enkelkindes.

In Ludwigsburg hatten wir dann auch sehr schönes Wetter. Dort erfreuten wir uns an den vielen tollen Figuren, die alle aus Kürbissen gebaut waren und allesamt mit dem Wort Fliegen zu tun hatten.

 
Was man alles mit seinen Kürbissen machen kann, zeigen diese Bilder.
 

Sehr viel Spaß hatten wir auch mit den Riesenkürbissen, die zur Prämierung ausgestellt waren.

Wir haben die Baden-Württembergsieger und die Deutschlandsieger gesehen.

Auch erfolgreiche, amerikanische Kürbisschnitzer waren am Werk. Sie schnitzen die Hubbard Family.

 

Herrliche Blumenbeete waren noch zu sehen, ebeso wie ganz besondere Exoten.

 

Im Park kann man auch schöne Vögel sehen.

 

 Die Geselligkeit kam an diesem Tag auch nicht zu kurz. Jeder konnte nach Lust und Laune tun, was er wollte. Es gab auch die Möglichkeit in Ludwigsburg bummeln zu gehen.

Zum Abschluss kehrten wir noch in Seedorf in der Rose ein  
 

 

 

Wieder einmal konnten wir eine Sommerwanderung machen. Mit 23 Frauen sind wir an der Stockburger Mühle gestartet. Christel Zimmermann hat uns die örtlichen Anwesen erklärt und uns so manche Geschichte erzählt. Unser Ziel war dann auch das Haus von Christel. In ihrer Pergola war für uns ein schöner Tisch gedeckt. An diesem herrlichen, lauen Sommerabend haben wir dann das Zusammensein genossen.

 

 

   

Wir haben uns mit Salaten, Brot und Getränken gestärkt. Nach der wunderschönen Einkehr machten wir uns mit Taschenlampen ausgestattet, wieder auf den Heimweg. Nach einem kleinen Fußmarsch erreichten wir wieder unsere Autos.

 

Liebe Christel, vielen Dank für deine Mühe!

Bei wahnsinnig hohen Temperaturen hatten wir in diesem Jahr alle Hände voll zu tun, um unseren Kuchen zu kühlen. Der Besucherandrang hielt sich auch in Grenzen. Trotzdem haben wir den ganzen Kuchen verkauft.

Unsere Frauen beim Richten der Erdbeeren. Leider haben wir die Erdbeerkuchen gar nicht mehr gebraucht. Irma hat dann Marmelade davon gekocht.               Irma richtet die Kaffeemaschine.
Das Kuchenbüffet war wieder toll, ein großer Dank an unsere Frauen.                Maria backt Waffeln und Hannelore füllt die Kaffeetassen.
Ein besonderer Dank geht an unsere Männer, die immer so toll beim Aufbau helfen.
Lioba hat unseren Platz noch mit ihrem Stand bereichert. Dort hat sie die schönen Holzfiguren verkauft.

An einenm wunderschönen Abend trafen wir uns in Tennenbronn im Schwarzenbachtal bei Anita Aberle-Schwenk zu einer Kräuterwanderung. Frau Aberle-Schwenk ist Kräuterpädagogin.

 

Auf ihrem liebevoll gestalteten Hof hieß sie uns herzlich willkommen. Sie begrüßte uns mit einem feinen Getränk.